GRUNDDATEN | LAND, REGIERUNG UND POLITIK | GESCHICHTE | SOZIALES UND KULTUR | WIRTSCHAFT



Wirtschaft
in der Republik San Marino



Wirtschaftszweige

Der Hauptzweig der Wirtschaft San Marinos ist der Tourismus. Mehr als drei Millionen Besucher bereisen den Kleinstaat jährlich.

Export und Import

Die Hauptexportgüter der Republik San Marino sind natürlich Briefmarken und Münzen. Aber auch Wein, Keramik und Lederwaren werden international vermarktet.
Meist aus Italien werden dagegen hauptsächlich Konsumgüter und Lebensmittel importiert.

Währung

Obwohl San Marino nicht Mitglied der EU ist, dient als Währung der Euro. In Vereinbarung mit der EU darf er auf Grund der seit langer Zeit bestehenden Währungseinheit mit Italien auch hier, jedoch in relativ kleiner Ausgabemenge geprägt bzw. gedruckt werden.

Steuern

Innerhalb von San Marino wird keine Umsatzsteuer erhoben. Ansonsten werden Importabgaben verlangt. Bezüglich der Umsatzsteuer- Rückvergütung gehört San Marino zu den Drittstaaten, bei denen die Voraussetzungen des deutschen 18 Abs. 9 Satz 6 UStG vorliegen (Gegenseitigkeit gegeben).

Verkehr

Das Straßennetz der Republik San Marino erstreckt sich über ca. 220 km. Die Verkehrsregeln orientieren sich an denen, die in Italien gelten. Die Höchstgeschwindigkeit auf den sanmarinesischen Autobahnabschnitten liegt allerdings bei 110km/h und in Kreisverkehren gilt "rechts vor links".
Die öffentlichen Verkehrsmittel beschränken sich auf Busse und eine 1,5 km lange Seilbahn zwischen der Stadt San Marino und der Gemeinde Borgo Maggiore. Bis 1944 existierte eine Eisenbahnlinie mit sechs Bahnhöfen, die jedoch nach teilweise Zerstörung durch den zweiten Weltkrieg stillgelegt wurde.

Telefon

Das Telefonnetz San Marinos ist in das italienische integriert. Die offizielle Auslandsvorwahl nach San Marino lautet 00378 bzw. +378. Durch die Integration wird jedoch auch eine Ortsvorwahl notwendig, die für die gesamte Republik San Marino 0549 lautet, wobei die Null - wie auch in Italien - immer mitgewählt werden muss. Innerhalb San Marinos ist keine Vorwahl notwendig.



Links:

1. Büro für internationale Wirtschaftsbeziehungen (italienisch)
(auch englisch)


2. verschiedene Statistiken des Statistischen Amtes San Marino
(italienisch):

Wirtschaft und Tourismus

Unternehmen (drei Sektoren)

Bruttoinlandsprodukt

Arbeitskräfte und Arbeitslose


Seite weiter in Bearbeitung

 

©2005-2007